Arbeitsabläufe

Die Überprüfung von Arbeitsabläufen ist recht einfach, wenn man ungefähr weiß, wie ein Ablauf funktioniert. Man muss sich von den Mitarbeitern am Arbeitsplatz nur erklären und zeigen lassen, wie die Arbeit abläuft. Das Zeigen ist dabei besonders wichtig, weil Mitarbeiter den Ablauf oft anders machen, als sie erklären. Warum tut er/sie dies oder jenes in welcher Reihenfolge? Kennt man den Ablauf aus anderen Unternehmen, fällt schnell auf, was anders läuft. Dies kann gut oder schlecht sein.

Den auf dem Bild dargestellten Arbeitsablauf kennen wohl alle Leser. Deshalb haben wir das Bild auch ausgewählt. Der Gepäckprozess bei Fraport läuft so. Wie läuft es an anderen Flughäfen? Dem reiseerfahrenen Busunternehmer wird sicher etwas auffallen, wenn er aufmerksam zusieht.

Wie sind aber die Arbeitsabläufe im eigenen Unternehmen? »Das haben wir schon immer so gemacht«, ist dabei eine nicht so hilfreiche Antwort, wenn man nachfragt. Sehr wahrscheinlich lassen sich die Abläufe im Busunternehmen verbessern und optimieren, um schneller und fehlerfreier zu arbeiten. Haben Sie darüber schon einmal nachgedacht oder gar die Arbeitsabläufe auf Papier oder in einer geeigneten Software festgehalten? Wahrscheinlich werden Sie überrascht sein, was wie bei Ihnen läuft. (Foto: mw/Fraport AG Präsentation)

09.01.2020

CO2-Preise im Verkehr

Bus-Auspuff. Die CO2-Steuer ist nicht zu unterschätzen, wie eine Beispielrechnung zeigt. (Foto: Jackin / Fotolia.com)

Bund und Länder hatten sich im Dezember auf einen Kompromiss bei der geplanten CO2-Steuer geeinigt. Ob das Gesetz dann im Januar durchkommt, bleibt abzuwarten, denn die Grünen wollen deutlich höhere Sätze.

[weiter]
Kat: Kraftstoffe, Top-News
06.01.2020

Dieselpreise – weiter Unsicherheit

Der Konflikt zwischen den USA und dem Iran bringt Unsicherheit am Rohölmarkt. (Symbolgrafik: Isleif Heidrikson / Fotolia.com)

Mit der Tötung des iranischen Generals Soleimani durch eine amerikanische Drohne ändert sich die Situation im Nahen Osten und damit am Rohölmarkt mit einem Schlag.

[weiter]
Kat: Kraftstoffe, Top-News
05.12.2019

Sprachlehrer für Fahrer einstellen

Foto: Gundula Vogel / Pixabay.com

Wenn gleich mehrere Fahrer aus einem anderssprachigen Land eingestellt werden, so muss man einiges erledigen. Behördenkorrespondenz, Wohnungssuche, Erwerben von Ortskenntnissen und auch die Einbindung in das soziale Umfeld ist wichtig.

[weiter]
Kat: Personal, Top-News
31.10.2019

Fachkräftemangel und Arbeitsbedingungen

Siegen-Wittgenstein ist nur eine Region, wo Busfahrermangel herrscht. Nun hat der Landkreis zusammen mit 12 privaten Busunternehmen eine Fahrer-Kampagne gestartet. (Screenshot: https://www.siwi-busfahrer.de/)

Wo fehlen denn heute keine Fachkräfte? Alle klagen, nicht nur Spediteure, Busunternehmer und selbst die Bahn. In früheren Untersuchungen waren es die Arbeitsbedingungen, die den Beruf des Busfahrers als weniger attraktiv erscheinen ließen.

[weiter]
Kat: Personal, Top-News
14.08.2019

Die Stimmung wird schlechter

Donald Trump, nur ein Unsicherheitsfaktor von vielen für die Konjuktur. (Grafik: whitehoune / Fotolia.com)

Umfragen zeigen, dass Journalisten für die wichtigsten Influencer gehalten werden. Man kennt das, irgendwer fängt an, die sprichwörtliche Sau durchs Dorf zu treiben und plötzlich wird die Nachricht in allen, auch in den sogenannten sozialen Medien, als Thema so lange hochgekocht, bis ein neues gefunden wird.

[weiter]
Kat: Markt, Top-News

Entscheider der Branche lesen den Grünen Renner 

  • Kompakte Vorschläge aus der Beraterpraxis
  • Verbesserungsvorschläge von Unternehmern
  • Praktische Ideen, die Wettbewerbsvorteil sein können


Der Grüne Renner berichtet regelmäßig, verständlich und kompetent über Themen wie:

  • Die Kostenveränderungen für Omnibusunternehmen
  • Rechtliche und steuerliche Änderungen und deren Auswirkung auf Omnibusunternehmen
  • Veränderungen am Kreditmarkt und Verhaltensregeln im Umgang mit Kreditgebern
  • Das umfangreiche Archiv mit Suchfunktion erschließt Hintergründe

 

Abonnieren Sie noch heute!

  • Angemeldete Nutzer haben ständigen Zugang zum kompletten Angebot des Grünen Renners!
  • Ein- bis zweimmal monatlich erhalten Sie den exklusiven Abo-Newsletter!
  • Abonnenten schalten Werbebanner auf dem Grünen Renner günstiger!
  • Für nur 140,00 € jährlich (zzgl. 19 % MwSt) profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung aus der Verkehrsbranche.
  • Ein Abonnement können Sie online bestellen und sofort starten! (Anmeldung erfolgt erst auf der nächsten Seite)