Mitfahrerbank und Mitfahrtafel

Gerade haben wir in Wolfertsbronn die Mitfahrerbank mit der netten Dame fotografiert, schon sehen wir im Mittagsmagazin einen Bericht über die Mitfahrtafel, siehe www.Mitfahrtafel.de. Die Dame mit dem Kind haben wir natürlich um Erlaubnis gebeten, das Bild veröffentlichen zu dürfen. Nein, man hat noch nie einen Bürger auf der Bank sitzen sehen, sagen befragte Bürger. Vielleicht braucht es noch eine Weile, bis die Strecke von Dinkelsbühl nach Ellenberg wirklich angenommen wird. Seit Mai stehen die Bänke.

Aber Online geht es mit der Mitfahrtafel. Hier muss man online oder auch offline die Fahrten buchen. Auf der Internetseite liest man von »Einfach, kostenlos, privat«. Bürger fahren hier andere Bürger, rein zufällig auch der Bürgermeister fürs Fernsehen, der etwas von Anschaffung eines Kleinbusses sagt. Hier wird es dann nicht mehr so privat, vielmehr kommunal. Fährt der Privatmann/die Privatfrau, nimmt dieser wen mit und trägt die Kosten selbst, im Sinne des Tafelgedankens für bedürftige Bürger, ist es privat. Kauft der Bürgermeister den Bus, wird die Kommune die Kosten tragen, oder? Vielleicht finden sich ja auch, wie bei der Tafel, Sponsoren. Rechtlich ist das dann nicht mehr so eindeutig.

Angebote wie Mitfahrerbank und Mitfahrtafel können nur da funktionieren, wo es kein attraktives ÖPNV-Angebot gibt. Unternehmen, die mit der Beförderung von Personen ihr Geld verdienen, werden von solchen Initiativen wenig begeistert sein. Nur, die Erfahrung zeigt, dass Ideen gelebt werden müssen, dass irgendwer mit Elan dahintersteht, die Sache voranbringt, immer wieder neu anpasst, Feinschliff vornimmt. Fehlt der Motor, schläft die Sache ein. (Foto/Text: mw)

24.07.2019

Photovoltaikanlagen nach dem Förderende

Grafik: Simon Kraus / Fotolia.com

Bereits im April 2017 wurde im Grünen Renner vom Ende der EEG-Umlage (Erneuerbare Energien Gesetz) und den Konsequenzen berichtet. Nun rückt der Termin Ende 2020 immer näher und noch immer ist keine vergleichbare Subvention von Energie aus Wind und Sonne in Sicht.

[weiter]
Kat: Finanzen, Top-News
04.06.2019

Abschleppen - Garantieverlängerung

Der Motor wird wohl einen Schaden gehabt haben, so dass der abgebildete, unbeschriftete Bus im unteren Westerwaldkreis abgeschleppt werden musste.

[weiter]
Kat: Fuhrpark, Top-News
03.06.2019

Der Senior im Unruhestand?

Finden Sie die passende Aufgabe für den Senior. (Symbolfoto: Monster Ztudio / Fotolia.com)

Menschen in ihrem letzten Lebensabschnitt wirken heute leistungsfähiger als die vorhergehenden Generationen. Arbeitnehmer gehen zumeist bei Erreichen von Altersgrenzen gesund in den Ruhestand.

[weiter]
Kat: Unternehmensführung, Top-News
07.05.2019

Was ist los beim Rohöl?

Grafik © TECSON

Um einen halbwegs sicheren Eindruck zu haben, sehen wir uns die Börsenpreise für Brent und WTI auf der Onvista-Seite an. Hier gibt es nicht nur gute Grafiken, sondern auch die dazugehörigen News.

[weiter]
Kat: Kraftstoffe, Top-News
11.04.2019

Umbuchungsquote – eine wichtige Kennzahl

Koffer werden in den Bus verladen. Umbuchungen sind ein sensibles Thema, schließlich hatten sich die Reisegäste lange auf ihre Reise gefreut. (Symbolfoto: Robert Przybysz / Fotolia.com)

Der Begriff »Umbuchungsquote« folgt aus der zunächst unliebsamen Aufgabe, eine Reise aufgrund zu geringer Beteiligung absagen zu müssen. In wie vielen Fällen gelingt es anteilig, den Kunden zur Buchung einer anderen Reise zu bewegen?

[weiter]
Kat: Reiseverkehr, Top-News

Entscheider der Branche lesen den Grünen Renner 

  • Kompakte Vorschläge aus der Beraterpraxis
  • Verbesserungsvorschläge von Unternehmern
  • Praktische Ideen, die Wettbewerbsvorteil sein können


Der Grüne Renner berichtet regelmäßig, verständlich und kompetent über Themen wie:

  • Die Kostenveränderungen für Omnibusunternehmen
  • Rechtliche und steuerliche Änderungen und deren Auswirkung auf Omnibusunternehmen
  • Veränderungen am Kreditmarkt und Verhaltensregeln im Umgang mit Kreditgebern
  • Das umfangreiche Archiv mit Suchfunktion erschließt Hintergründe

 

Abonnieren Sie noch heute!

  • Angemeldete Nutzer haben ständigen Zugang zum kompletten Angebot des Grünen Renners!
  • Ein- bis zweimmal monatlich erhalten Sie den exklusiven Abo-Newsletter!
  • Abonnenten schalten Werbebanner auf dem Grünen Renner günstiger!
  • Für nur 140,00 € jährlich (zzgl. 19 % MwSt) profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung aus der Verkehrsbranche.
  • Ein Abonnement können Sie online bestellen und sofort starten! (Anmeldung erfolgt erst auf der nächsten Seite)